Siegerehrung

Am 28.05. fanden wie in jedem Jahr die Siegerehrungen für die Kinder der Bundesjugendspiele statt. Die Kinder, die besonders gute Leistungen erzielt hatten, durften unter dem Applaus ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler auf das Siegerpodest steigen. Frau Schulz-Hartmann und Herr Voges gratulierten  und überreichten ihnen die Urkunden. Auch die Siegrinnen und Sieger des 800 Meter-Laufs wurden geehrt.

Bilder von der Siegerehrung.

Bundesjugendspiele

Am 21.5.2014 fanden unsere Bundesjugendspiele statt. Von der Schule aus sind wir gemeinsam zur Kaserne gelaufen. Als wir dort angekommen sind, haben wir unsere Taschen und Rucksäcke abgestellt. Danach hat Frau Neu uns alles erklärt, z.B. wo wir  mit den Übungen  beginnen sollten. Dann haben wir uns in einer bestimmten Reihenfolge aufgestellt  -zuerst die Jungen, dann die Mädchen-  und sind zu den Stationen gegangen. Es gab Weitsprung, 50-Meter-Lauf, Schlagballweitwurf und zum Schluss den 800-Meter-Lauf. Nicht alle Kinder haben dabei mitgemacht. Der 800-Meter-Lauf war das Aller-aller-schwierigste, weil wir zwei riesengroße Runden um den Sportplatz  laufen mussten. Nach dieser schweren Aufgabe durften alle Kinder noch spielen und danach sind wir zur Schule zurückgegangen. Das war ein besonders toller Schultag und zur Krönung gab es auch keine Hausaufgaben auf.
Chantal und Sebastian aus der 3b

 

Bundesjugendspiele der Klasse 3c
Zuerst haben wir uns um 09:30 Uhr auf dem Schulhof gesammelt.
Wir wurden dann von Frau Spletter und Frau Petersen der Reihe
nach aufgerufen. Dann sind wir auf den Sportplatz der Kaserne
 gegangen. Als erstes haben wir geworfen. Joel hat mit 36m am
weitesten geworfen. Dann sind wir gesprungen. Danach haben
wir den 50m Lauf gemacht. Herr Müller, Herr Voges und Frau
Bade-Koehn haben die Zeit gestoppt. Als letztes haben wir den
800m Lauf gemacht. Es war sehr anstrengend. Es hat aber allen
Spaß gemacht.
Leni Kl.3c
Bilder

 

 

Sprint X - Schulmeisterschaft

Das war ein Hallo am 08.05.14 in der Sporthalle!

Von 08.00 – 13.30 Uhr fanden in allen Klassen die Sprint X Schulmeisterschaften statt. Dabei ging es für die Kinder darum, auf ein Lichtzeichen einer Ampel hin einen Parcours rechts- oder linksherum zu durchlaufen. Zwei Lichtschranken registrierten vier verschiedene Teilzeiten. Die Antrittszeit, das Sprintvermögen, die Zeit für die Richtungswechsel und für das Pendelvermögen wurden zui einer Gesamtzeit zusammengezählt. Nach jedem Lauf - die Kinder durchliefen den Parcours bis zu achtmal - bekamen sie über einen Zettel  die Rückmeldung zu ihren Laufzeiten, sodass sie selbst kontrollieren konnten, ob sie sich verbessert hatten oder nicht.  Zusätzlicher Ansporn war, dass auf jedem Laufzettel ein Symbol eines Sponsoren aufgedruckt war, und dass die Kinder immer zwei gleiche Symbole bei dem jeweiligen Partner des Sprit X – Events für ein kleines Geschenk eintauschen konnten.

Die Kinder waren mit viel Freude bei der Sache und so verging die Zeit wie im Fluge. „ Jetzt ist schon Schluss?“ war ein häufig gehörter Kommentar, wenn die Stunde zu Ende war.

Da unsere Kinder so gute Laufzeiten erreichten, dürfen alle am großen Finale am 17.05. im Tanzcenter Kochtokrax in Unna teilnehmen.

Das Finale für die 1. Klassen findet von 11 – 12 Uhr, das der zweiten Klassen von 12 – 13 Uhr statt.

Die dritten Klassen laufen  von 13 – 14 Uhr und die 4. Klassen von 14 – 15 Uhr.

Im Anschluss an die einzelnen Finalläufe der jeweiligen Klassenstufen finden Siegerehrungen statt.

Die Sprint X Schulmeisterschaft war eine tolle Sache. Wir danken den Damen von Witthüsers Sports für ihren Einsatz.                                                                                                     Mehr Bilder
 

 

 

Kaum zu glauben, aber trotzdem wahr!

Obwohl wir schon im 3. Schuljahr sind, hat der Osterhase am letzten Schultag für uns Eier versteckt. Das war ein Spaß! Überall haben wir gesucht und doch nicht alle Eier gefunden. Am Nachmittag fanden dann drei Kinder unserer Klassen tatsächlich noch ein buntes Ei.

In der 4. Stunde gab es dann noch ein gemeinsames Osterfrühstück für die 3b und die 3c und danach fingen schon die Osterferien an. 

Klick auf das Bild, um es zu vergrößern.  Mehr Bilder

Vorlesewettbewerb 2014

Um die Lesekompetenz unserer Kinder effektiv zu fördern, gibt es an der Grilloschule viele verschiedene Wege.
So steht den Kindern die altersentsprechende Klassenbücherei während der Schulstunden, in den Regenpausen oder auch für die Ausleihe zur Verfügung. Aus der Schulbücherei können während  der Büchereistunden allerlei lehrreiche und auch unterhaltsame Bände entliehen werden. In jedem Schulhalbjahr führen wir in den Klassen 1 bis 4 eine Vorlesewoche durch und einmal im Jahr gibt es den großen Vorlesewettbewerb für die Klassen 2, 3 und 4.
Das war am 4. April 2014. Zuvor wurden die besten Leserinnen und Leser in jeder teilnehmenden Klasse ermittelt. Diese traten dann beim Lesewettbewerb in der Aula jeweils in ihrem Jahrgang gegeneinander an.

Die Klasse 2 durfte beginnen. Zuhörer waren sämtliche Kinder des 2. Jahrgangs. Als Sieger wurde Annika Stachel (2b) vor Alina Dieck (2b), Michelle Dilmann (2a) und Tobias Aust (2a) ermittelt.

Danach lasen die Klassensieger aus dem 3. Jahrgang, wobei Malik Cissé (3a) vor Sophia Schmidt (3b) und Leni Stößel (3c) die meisten Punkte für seinen Vortrag bekam.

In der nächsten Stunde kam der 4. Jahrgang an die Reihe. Hier siegte Ipek Simsek (4c) vor Vincent Törö (4a), Luca Harms (4b) und Jannik Gläsel (4d).

Alle Vorleser erhielten für ihre herausragenden Leistungen einen Buchgutschein, der ganz schnell in neues Lesefutter umgesetzt wurde.
Mehr Bilder

Besuch in der Bücherei

Am 4.2.2014 besuchte die Klasse 4d die Stadtbücherei in Unna. Dort kann man viele verschiedene Medien ausleihen: Bücher (Sachbücher, Romane, Kinderbücher , Jugendbücher), Hörbücher, DVDs, CDs,  Comics, Filme, Kassetten, CD-ROMs, Nintendo Wii und DS und Gesellschaftsspiele.
Für die einzelnen Medien gibt es verschiedene Ausleihzeiten:

DVD: 1 Woche
CD, Zeitschriften, Saisonmedien: 2 Wochen
Bestseller, Wii und DS-Spiele: 4 Wochen
Bücher, CD-Rom, Comics,
Hörbücher, Gesellschaftsspiele: 4 Wochen

Die Bibliothekarin stellte uns anfangs die Bücherei vor und erklärte und zeigte uns die verschiedenen Buchgruppen. Dann veranstalteten wir eine Indianerrallye, bei der wir die Bücherei besser kennen lernten.
Am Anfang bekam jedes Kind einen eigenen Indianernamen. Dann starteten wie die Rallye. Jeder bekam einen Zettel mit vielen Aufgaben und Rätseln. Die Antworten mussten wir in Büchern oder im Computer finden. Es gab verschiedene Stationen. Z.B. mussten wir einen Autor im Katalog oder die Kategorie Geschichte bei den Büchern finden. Jeder hatte viel Spaß dabei. Sogar unsere Lehrerin.

Wenn man in der Bücherei  etwas ausleihen will braucht man einen Büchereiausweis. Zum Glück kostet er für Kinder nichts. Man muss  nur einen Anmeldezettel ausfüllen und die Eltern müssen ihren Ausweis zeigen, wenn man ihn abgibt. Einige Kinder aus unserer Klasse hatten diesen Ausweis schon. Andere wollen ihn jetzt schnell beantragen.

Über unseren Schulalltag

Der Schultag  beginnt  um 8 Uhr. In der ersten Stunde haben wir Mathe mit Frau Schulz. Bis Donnerstag haben wir immer 6 Stunden.
Danach ab der zweiten Stunde haben wir meistens 2 bis 3 Stunden bei Frau Bade-Koehn.
Um 9.40 Uhr fängt dann die große Pause an. Alle Kinder haben 20 min Pause.
Den Kindern gefällt die Pause sehr gut, weil sie sich austoben können, Tischtennis und Fußball spielen oder Seil springen können.
Wir haben einen Hinterschulhof, da gibt es auch eine Nestschaukel.
In der  Pause kann man außerdem auch zu Frau Kazmir in das Atelier gehen und etwas basteln, puzzeln, boxen oder ein Spiel spielen. Frau Kazmir ist unsere Schulsozialarbeiterin.
Außerdem haben wir eine Schulbücherei, wo alle Schüler sich Bücher  ausleihen können.
Jonathan

Eislaufen einmal anders

Seit vier Wochen gehen wir, die Klasse 4b, in die Eissporthalle Unna.
Uns unterrichtet Frau Reck. Man muss auf die Regeln achten und auf
die Lehrerin hören. Am Ende spielen wir immer Eisfußball. Letzten Samstag sind wir in die Jugenddisco gegangen und haben zwei Stunden nachgeholt. An diesem Tag waren wir auch auf der kleinen Eisbahn.
Auf der großen Bahn war die Feierwehr. Die Feierwehr ist eine Musikanlage, die in der Mitte der Halle aufgebaut war. Den Kindern der 4b hat es sehr gut gefallen. Sie freuen sich auf das nächste Mal.

Karneval in der Löwenklasse

Am 28.02.2014 feierten wir - die Löwenklasse - unseren ersten Karneval in der Schule. Morgens gab es als erstes die große Überraschung, als was wir alle verkleidet in die Schule kamen. Es gab Piraten, Cowboys, Prinzessinnen und noch viele andere Verkleidungen. Nachdem wir in der Klasse Spiele gespielt und gebastelt hatten, gab es ein großes Frühstück auf dem Flur, das allerlei Köstlichkeiten für uns bereithielt. Nach der Pause haben wir mit den anderen ersten Klassen eine Modenshow in der Aula gemacht und Stopptanzen gespielt. Bevor wir alle gemeinsam die Klasse aufgeräumt haben, gab es noch eine große Polonaise mit allen Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern der Grilloschule auf dem Schulhof.

Klick auf das Bild, um es zu vergrößern.

Alaaf und Helau in der Klasse 4b

Wir hatten uns auf Karneval  sehr gefreut und dann war es endlich so weit.
In der ersten Stunde hat  Frau Schulz mit uns Karneval  gefeiert  und eine Modenshow gemacht. Wir hatten viel Spaß dabei, alle waren bunt verkleidet. In der  zweiten Stunde waren wir zusammen mit der ersten Klasse und Frau Bade-Koehn in der Turnhalle und haben "Reise nach Jerusalem", "Spiegeltanz" und andere Spiele gespielt. Nach der zweiten Stunde sind wir zurück in die Klasse Frühstücken gegangen. Es gab  Brötchen, Muffins, Käse, Wurst, und Rohkost. Nach der Pause haben wir auf dem Schulhof mit allen Schülern und Lehrern eine Polonaise  gemacht und  Macarena  getanzt.
Später haben wir mit Frau Bade-Koehn in der Klasse Spiele gespielt. Eins von diesen Spielen hieß ,,Mord in der Disco“. Die Feier hat uns allen sehr viel Spaß bereitet.

Karneval in der Klasse 3a

 

Die Klasse 3a hat am 28. Februar Karneval gefeiert. Wir haben zu lustiger Musik getanzt, ganz viele Spiele gespielt, und wir haben viele leckere Sachen gegessen. Von allem gefiel uns die Reise nach Jerusalem am besten.
In der Pause haben wir eine Menge lustig verkleidete Gestalten gesehen: Marienkäfer, Hexen, Piraten, Creeper, Verbrecher, Polizisten, Prinzessinnen, Bienen, Sensenmänner usw.
Zum Abschluss haben wir noch eine sehr, sehr lange Polonaise gemacht. Wir hatten alle sehr viel Spaß und gingen dann fröhlich nach Hause.


Lina Hilsmann

Klick auf das Bild, um es zu vergrößern.

 
 

Tag der Muttersprache in der Klasse 3b

Am Freitag, dem 21.2.2014 war der Tag der Muttersprache.
Die Muttersprache ist die erste Sprache, die ein Baby von seiner Mutter lernt.
Und weil in unserer Klasse 3b bei den Kindern zu Hause verschiedene Sprachen gesprochen werden, haben wir in jedem Jahr an diesem besonderen Tag etwas über eine andere Sprache erfahren.
In diesem Jahr hat uns Frau Lebrecht etwas über die russische Sprache erzählt und von ihrer Schulzeit in Russland berichtet.
Auf einer Karte konnten wir sehen, wie groß das Land damals war. Außerdem hatte Frau Lebrecht ganz viele typische Dinge aus ihrem Geburtsland mitgebracht, unter anderem eine Matroschka.
Das ist eine bunt bemalte Holzpuppe, die aus bis zu 7 ineinander gesetzten Puppen besteht.
Wir haben die 33 Buchstaben des russischen Alphabets kennengelernt und dazu kleine Texte aus einer Fibel vorgelesen bekommen.
Die Geschichte von den drei kleinen Schweinchen hörten wir russisch und auch deutsch .
Zum Schluss teilte Timon eine russische Schokowaffel und für jedes Kind eine kleine Matroschka aus.
Das waren 2 besonders tolle Schulstunden und wir freuen uns schon jetzt auf den Tag der Muttersprache 2015.
Klick auf das Bild, um es zu vergrößern.

"Polnisches ABC" zum Tag der Muttersprache

Am Donnerstag, 20. Februar 2014, lernten die Kinder der Klasse 3c die "Polnische Muttersprache" kennen. Frau Spletter, die Mutter von Danny, schrieb das polnische "abc" an die Tafel. Sie ließ die Kinder die ungewohnten Laute nachsprechen. Dann zeigte sie Wort-Bild-Karten und sprach die Wörter vor, die alle versuchten nachzusprechen. Die Königsdisziplin begann, als Frau Spletter drei Wörter vorsprach, die die Lehrerin und zwei Kinder an die Tafel schrieben. Selbst die Deutschlehrerin blieb nicht fehlerfrei. Zum Abschluss gab es noch typische Leckereien aus Polen, eine willkommene Abwechslung zu den anstrengenden Lernphasen. Alles in allem - ein gelungener Tag! Herzlichen Dank an Frau Spletter!

Selbstportraits in Farbe

 
 

Die Klasse 2 b hat selbstdruckte Bilder koloriert!
Wir haben im Kunstunterricht von uns selbst Bilder gezeichnet.
Dann hat Herr Braune Glasplatten mit schwarzer Druckfarbe bestrichen.
Danach haben wir ein anderes Blatt auf die Platte gelegt und haben angefangen zu drucken, indem wir die Vorlage nachgemalt haben. So haben wir 3 Drucke hergestellt.
Die Bilder haben wir mit verschiedenen Wasserfarben ausgemalt.
Lea, Anika und Alina

Milchcup 2014

Am 24.01.2014 ging es in der Turnhalle der Grilloschule richtig rund. 8 Teams aus dem dritten und 8 Mannschaften aus dem 4. Jahrgang ermittelten ihre Schulsieger. Dabei haben die Schüle-rinnen und Schüler mit viel Spaß und Engagement diese erste Hürde des Milchcupwettbewerbs genommen. Angefeuert von ihren Klassenkameradinnen und Mitschülern besiegte in einem an Spannung kaum zu überbietenden Endspiel das Team der Klasse 3c bestehend aus Leon Petersen, Joel Mohr, Tom Küstner, Danny Spletter und Veit Sander ihre Gegner aus der 3b denkbar knapp. Damit hat sich die Mannschaft für den nächsten Wettkampf auf Bezirksebene qualifiziert.
Im 4. Jahrgang gelang es der 1. Mannschaft der Klasse 4c mit Jonathan Krüger, Michael Rahmel, Bendix Engelmann, Merle und Fynn Hartmann ihre Gegner aus der 4a zu besiegen. Auch sie sind für das Bezirksturnier qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!       Bilder

Milchcup im vierten Jahrgang

Irgendwann im Januar beginnt der Milch–Cup. Der Milch-Cup ist ein Tischtennisturnier.
In der ersten und zweiten Stunde des Turniertages treten die Drittklässler gegeneinander an. In der dritten und vierten Stunde spielen wir Viertklässler gegeneinander. Wir, die 4b haben immer nur  den 2. oder 3. Platz erreicht. Die 4c wurde bisher immer erster. Wenn eine Mannschaft zum Sieger gekürt worden ist, fährt sie zu einem Turnier in die Stadthalle Unna. Dort spielen alle Erstplatzierten der Unnaer Grundschulen ein weiteres Tischtennisturnier. Der Gewinner erhält einen Pokal.

Kekshäuser zu Nikolaus

Am Nikolaustag 2013 haben die Kinder der Klasse 1a mit viel Spaß und Freude Kekshäuser gestaltet. Begleitet von Weihnachtsmusik wurden die Häuser aus Keksen erstellt. Mit jeder Menge Zuckerguss konnten die Hauswände zusammengehalten und mit vielen Leckereien verziert werden. So entstanden bunte Häuser mit Gummibärchen, Smarties und Streuseln in vielen verschiedenen Varianten. Dank der vielen Helfer konnten alle Kinder mehrere Häuser gestalten, die am Ende schön verpackt wurden und zu Hause für eine Überraschung sorgten. Obwohl unsere Finger alle vom Zuckerguss klebten und die Tische im Anschluss mühsam geputzt werden mussten, hatten alle Beteiligten großen Spaß.